Wann schneit es wieder? Bei uns seid ihr stets über die aktuelle Schneelage in den Alpen informiert. So geben wir einen guten Überblick über die Schneeverhältnisse und erwarteten Neuschneemengen in den kommenden Tagen. Außerdem findet ihr zahlreiche Live-Webcams aus den Skigebieten, um die Schneesituation vor Ort zu bewerten.

Aktuelle Schneevorhersage für die Alpen

Die interaktive Karte zeigt, wie viel Schnee in den kommenden drei Tagen in den Alpen vorhergesagt ist. Tippe auf eine beliebige Region, um dort die erwartete Neuschneemenge zu erfahren.


Anzeige

Einkehrschwung?

Die Frucht-Nuss-Riegel von RAWBITE sind der ideale Begleiter unterwegs und zwischendurch im Skilift. Bio-zertifiziert, vegan, gluten-/milchfrei und in 8 leckeren Geschmacksrichtungen.

SKI plus CITY Pass

1 Karte, 13 Skigebiete, 308 Pistenkilometer, gratis Bus- und Bahnfahren und 22 Attraktionen in der Region Innsbruck. Den SKI plus CITY Pass ist bereits ab 111,- Euro / 2 Tage erhältlich.

Nachfolgend zeigen wir ausgewählte Webcams aus den Skigebieten der Alpen. Ihr könnt also bereits von zu Hause die Schneelage vor Ort beurteilen. Die Webcams befinden sich in einer Höhenlage zwischen 500 und 3.000 Metern und werden tagsüber alle 10 Minuten aktualisiert.

Schneelage ab 500 m Höhe

Webcam: Mayrhofen, 633 m

Schneelage ab 1.000 m Höhe

Webcam: Hochsöll, 1.150 m

Webcam: Kohlmais in Saalbach, 1.794 m

Schneelage ab 1.500 m Höhe

Webcam: Kriegerhorn in Lech am Arlberg, 2.070 m

Webcam: Seiser Alm, 1.850 m

Schneelage ab 2.000 m Höhe

Webcam: Lauberhorn in der Jungfrau Region, 2.315 m

Webcam: Alp Trida Sattel in Samnaun, 2.511 m

Schneelage ab 2.500 m Höhe

Webcam: Schwarze Schneid in Sölden, 3.000 m

Webcam: Zugspitze, 2.962 m

Wo liegt der meiste Schnee?

Andermatt, 400 cm

Die meisten Pisten geöffnet?

Val Thorens, 520 km

Seit Anfang Dezember haben alle großen Skigebiete in den Alpen geöffnet. So läuft die Skisaison in Serfaus-Fiss-Ladis, in der SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental und in Saalbach-Hinterglemm. Auch im größten Skigebiet Österreichs, in Ski Arlberg, sind die mittlerweile die meisten Pisten geöffnet.

Wer schneesicher Skifahren möchte, der wird in den Gletscher-Skigebieten fündig. Am Hintertuxer Gletscher, am Stubaier Gletscher und am Kitzsteinhorn waren schon im November ein Großteil der Liftanlagen in Betrieb. Das gleiche gilt für Sölden, Gurgl und Obertauern in Österreich.

In Deutschland sind die Zugspitze und die Skigebiete in Oberbayern südlich von München und im Allgäu, z.B. Nebelhorn, Fellhorn/Kanzelwand oder Grasgehren, fürs Skifahren geöffnet. In den deutschen Mittelgebirgen läuft der Skibetrieb unter anderem am Arber im Bayerischen Wald, am Feldberg im Schwarzwald sowie eingeschränkt in Winterberg und Willingen im Sauerland.

Aus der Redaktion

Marlene war am Kitzsteinhorn und hat sich die neue K-onnection von Kaprun zum Gletscher angesehen. Das Video zeigt das Skigebiet, gibt einen Einblick in den Snowpark und stellt die Gipfelwelt 3000 vor.

Praktische Links

4 Kommentare

Kommentar verfassen